Über Bhutan

Hier finden Sie einige grundsätzlich Informationen zum buddhistischen Königreich Bhutan, vielleicht ergänzend zur Vorbereitung Ihres Besuchs dieses faszinierenden Landes. Dazu eine kurze Bilderstrecke.

Von der absoluten zur konstitutionellen Monarchie

Priorität der ersten Könige Bhutans war, die Einheit des Landes zu sichern, eine starke zentrale Amtsgewalt zu errichten. Mit der Thronbesteigung von S.M. Jigme Dorji Wangchuck als 3.“Drachenkönig“ oder Druk Gyalpo im März 1952 begann eine neue Ära in der Geschichte Bhutans.

Bhutan, der 4. und der 5. König, die 1. Parlamentarische Verfassung

Bhutan hat den Schritt in die parlamentarische Demokratie als konstitutionelle Monarchie, etwa wie Großbritannien, vollzogen. In den ersten allgemeinen Wahlen Bhutans hat das bhutanische Volk im Dezember 2007 das erste Oberhaus, im März 2008 das erste Unterhaus Bhutans gewählt.

Die Krönung des Königs im Punakha Dzong am 1.11.2008

Die Krönung von S.M. Jigme Khesar Namgyel Wangchuck, 5. König von Bhutan oder Druk Gyalpo (Drachen König) im Punakha Dzong am 1. November 2008. Dieses historische Ereignis, dem das Volk von Bhutan mit großer Vorfreude entgegen-gesehen hatte, bestand aus zwei Teilen: der spirituell-religiösen und der formalen, eher staatsrechtlich zu nennenden Krönung.

Religion, Kultur, Buddhismus, Mönche, Klöster, Tempel, Klosterburgen

Das Himalaja-Königreich Bhutan ist in Bezug auf Religion und Lebensweise identisch mit dem Mahajana – Buddhismus, dem Buddhismus aus Tibet, dem lamaistischen, tantrischen Buddhismus. Diese Religion ist tief verwurzelt im Volk Bhutans.

Dzongs in Bhutan allgemein

Bis heute spiegelt sich die „Dualität der Macht“ in den Dzongs von Bhutan wider, indem weltliche und religiöse Funktionen Seite an Seite unter einem Dach leben.

Geschichte des Punakha Dzong

Der Punakha Dzong, auch bekannt als Druk Pungthang Dechen Phodrang Dzong (Palast des Großen Glücks), ist der bedeutendste Dzong Bhutans, erbaut 1637-38 von Shabdrung Ngawang Namgyal, dem Gründer Bhutans als einheitliche Nation.

Erläuternde Berichte in ENGLISCH zur Entstehung der Bazams, der Dzongs, des Punakha „Pro Bhutan Bazam“

Is the most important Dzong of Bhutan, built 1637-38 by Shabdrung Ngawang Namgyal, the founder of Bhutan as one nation. In a secret temple, embalmed, he lies in state and has been venerated as a living god until today.

Dauerausstellung Fotos Bhutanisch Krag-Brücken (Bazams)

Im wehrhaften Brückenturm unseres Bazam auf der Fluss-Seite des Orts Punakha, im Stockwerk über dem Durchgang zur Brücke selbst, haben wir eine Dauerausstellung zu den einmaligen hölzernen, überdachten Kragbrücken (Bazam) Bhutans mit finanzieller Unterstützung des Auswärtigen Amts / der deutschen Botschaft eingerichtet.

Brutto-Sozial-Glück (Gross national Happiness)

Bhutan hat mit seinem Entwicklungs-Konzept „Bruttosozialglück“ ein Markenzeichen in der Welt gesetzt. Es hat Eingang in die Diskussion über zeitgemäße soziale, entwicklungs- und umweltpolitische Konzepte u.a. im Bundestag und in den Vereinten Nationen gefunden.

Interesse an weiteren Themen zum faszinierenden Königreich?
Dann hier klicken: www.bhutan-travel.de/Königreich-Bhutan

Oder an stets aktuellen Informationen zu Reisen nach Bhutan,
dann klicken: www.bhutan-travel.de/allgemeine-reiseinfos