philanthropischer Verein zur aktiven Entwicklungshilfe im
Himalaja Königreich Bhutan



Deutsche Version

English Version

English Version






 
 



2.) Bau der Wohnanlage für Blinde Kinder in Khaling

Blinde Kinder, Muenseling Institute (früher NID, National Institute for Disabled Children), Khaling: Zwei Heime ( Mädchen bzw. Jungen), Küchenhaus, Speisehaus

Die Bitte der bhutanischen Regierung um Unterstützung bei der dringend erforderlichen Rehabilitierung der Gebäude für die  blinden Kinder im Nationalen Institut für Behinderte Kinder (NID) in Khaling in Ost-Bhutan konnten wir entsprechen:

Denn das Hilfswerk des Bayerischen Rundfunks „Sternstunden - wir helfen Kindern“ sagte uns einen ganz erheblichen Finanzierungsbeitrag für den Bau eines Heimes für blinde Mädchen im NID zu. Unser Antrag war als einer der besten Projektvorschläge des Jahres 2001 angenommen worden. Den Vertrag mit der Regierung schloss Nestroy am 6. May 2002 ab.

Unser Vertreter und Projekt-Koordinator in Bhutan, Fritz Baumgartner, übernahm auf unsere Kosten Planung und Bauführung für die gesamte Rehabilitierung des Wohn-bereichs der blinden Kinder. Denn unsere Bereitschaft, das Heim für die Mädchen zu bauen, hatte eine großartige zusätzliche Wirkung gezeitigt: es hat andere Geber bewogen, sich uns anzuschließen und den Bau eines neues Heims für blinde Jungens, eines Küchenhauses und eines Gebäudes mit Speisesaal für die blinden Kinder zu finanzieren.

NID Gesamtkomplex mit den 4 Pro Bhutan Gebäuden NID: die 4 neuen Pro Bhutan-Gebäude: 2 Heime, Küchenhaus, Speisehaus (oberer Bereich des Bildes)

NID Gesamtkomplex mit den 4 Pro Bhutan Gebäuden

NID: die 4 neuen Pro Bhutan-Gebäude: 2 Heime, Küchenhaus, Speisehaus (oberer Bereich des Bildes)

Die zeitraubenden Wege zwischen Thimphu und Khaling ( zwei volle Tage Fahrt jeweils für Hin- und Rückfahrt ) erschwerten für unseren Architekten Baumgartner die Überwachung der Bauarbeiten erheblich. Am 19. November 2004 konnten Nestroy und seine Frau Angelika zusammen mit I.M. der Königin Tshering Pem Wangchuck die neue Wohnanlage für die blinde Kinder einweihen. Königin Thering Pem nimmt sich als Patronin des bhutanischen Jugendwerkes besonders des Schicksals benachteiligter bhutanischer Kinder an.

Die Kosten für das Projekt betrugen knapp 130.000 EURO

I.M. Königin Tshering Pem mit blindem Kind I.M. Königin Tshering Pem mit Angelika Nestroy

I.M. Königin Tshering Pem mit blindem Kind

I.M. Königin Tshering Pem mit Angelika Nestroy



Ein Team des Bayerischen RF unter Leitung von Christian Herrmann hat über die Einweihung einen Film gedreht, der im Rahmen der „Sternstunden“-Sendungen im Dezember 2004 im Bayerischen Fernsehen gezeigt wurde.

  Die Projektdetails

» Projektübersicht

» Projekt 1, Phase 1:
Bau des Krankenhauses in Punakha


» Projekt 1, Phase 2:
Bau der Ausbildungsstätte für med.-techn. Personal


» Projekt 1, Phase 3:
Bau der Polyklinik


» Projekt 1, Phase 4:
Renovierung Hauptgebäudes und Neubau Kantine

» Projekt 2:
Bau der Wohnanlage für blinde Kinder in Khaling


» Projekt 3, Phase 1-3:
Bau von Schule und Heimen für hörgeschädigte Kinder in Drugyel


» Projekt 4:
Bau der traditionellen Brücke zum heiligen Dzong von Punakha


» Projekt 5:
Dauerausstellung über bhutanische Krag-Brücken


» 6. Projekte in Prüfung / Vorbereitung

» Projekt 7:
Entsendung deutscher Ärzte an unser Krankenhaus in Punakha


» 8. Andere Personal-Maßnahmen

» 9. Hilfe für Mönche und Nonnen
» 10. Ergänzende Hilfen unserer Förderer