Bhutan, Entwicklungshilfe, Gesundheit, Erziehung
Aktive Bhutan Entwicklungshilfe, in den Bereichen Gesundheit, Erziehung und Kultur.


Bhutan Entwicklungshilfe im Himalaya Königreich



Bhutan ist zwar eines der - nach dem Pro-Kopf- Maßstab - ärmsten Länder der Welt, kennt aber keine Armut im Sinne der Entwurzelung und städtischen Slum-Armut vieler Entwicklungsländer.

Für die Entwicklung des Landes ist es ein Vorteil, dass bisher die Bevölkerung klein ist und in der Vergangenheit relativ langsam gewachsen ist. Die vorherrschende und traditionelle Agrargesellschaft sorgt einerseits dafür, dass die weitaus meisten Bhutaner noch immer zu einer intakten Bauernfamilie gehören und damit eine mindestens minimale wirtschaftliche Absicherung haben. Andererseits ist die internationale Bhutan Entwicklungshilfe von großer Bedeutung.

Der Hauptgeber ist der große Nachbar Indien. Aber auch Japan und etliche, vor allem kleine europäische Länder leisten Beistand, vor allem über Technische Hilfe mit know-how über entsandte Experten. Es ist sehr bedauerlich, dass Deutschland Bhutan in Zukunft keine staatliche Hilfe mehr gibt.

Pro Bhutan e.V. ist ein deutscher, gemeinnütziger Verein von nur 7 privaten deutschen Mitgliedern, der seit 1993 den Menschen im Himalaja-Königreich Bhutan, einem der ärmsten Entwicklungsländer der Welt, in den Bereichen Gesundheit, Erziehung von benachteiligten Kindern sowie Kulturelles Erbe aktiv hilft.
Hauptsächlich planen und bauen wir schlüsselfertige Bauwerke, die wir mit Hilfe unserer Förderer und Partner finanzieren. Und die nach Übergabe an die Bhutanische Regierung von den zuständigen Ministerien betrieben und unterhalten werden.

  philanthropischer Verein zur aktiven Entwicklungshilfe im
Himalaja Königreich Bhutan



Deutsche Version

English Version

English Version
 

 
 

Entwicklungshilfe mit know-how-Transfer,
Gesundheit / Erziehung


Bhutan ist zwar eines der - nach dem Pro-Kopf- Maßstab - ärmsten Länder der Welt, kennt aber keine Armut im Sinne der Entwurzelung und städtischen Slum-Armut vieler Entwicklungsländer.

Für die Entwicklung des Landes ist es ein Vorteil, dass bisher die Bevölkerung klein ist und in der Vergangenheit relativ langsam gewachsen ist. Die vorherrschende und traditionelle Agrargesellschaft sorgt einerseits dafür, dass die weitaus meisten Bhutaner noch immer zu einer intakten Bauernfamilie gehören und damit eine mindestens minimale wirtschaftliche Absicherung haben. Andererseits ist die internationale Entwicklungshilfe für Bhutan von großer Bedeutung.

Bhutan Entwicklungshilfe  

Ausbildungsstätte für med.- techn. Personal in Punakha



Der Hauptgeber von Entwicklungshilfe ist der große Nachbar Indien. Aber auch Japan und etliche, vor allem kleine europäische Länder leisten Entwicklungshilfe vor allem über Technische Hilfe mit know-how über entsandte Experten. Es ist sehr bedauerlich und schwer zu vermitteln, dass Deutschland Bhutan keine staatliche Entwicklungshilfe mehr gibt, während Indien und China nach wie vor in Hinsicht auf Bhutan astronomisch hohe Entwicklungshilfe von der Bundesregierung erhalten.

Deshalb sind Initiativen privater Entwicklungshilfe wie die von Pro Bhutan e.V. für die Belange Bhutans ( und auch für die Beziehungen zwischen beiden Ländern ) auf den Feldern der Gesundheit und Erziehung von beachtlicher Bedeutung. Die Pro-Bhutan-Projekte im Bereich Gesundheit: Krankenhaus, Polyklinik und Ausbildungsstätte für medizinisch-technisches Personal in Punakha, sowie im Bereich Erziehung: Schule/ Internat für blinde Kinder in Khaling, Ost-Bhutan, sowie Schule/Internat für hörgeschädigte Kinder in Drukyel, West-Bhutan, sind als wichtiger Beitrag anerkannt.

Mehr über unsere Projekte erfahren Sie in unserer Rubrik
» unsere Projekte

  Unsere Info Rubriken

» Übersicht Bhutan Infos

» Königreich und König

» Reise nach Bhutan

» Religion, Kultur, Buddhismus, Mönche, Klöster, Tempel, Klosterburgen (Dzongs)

» The Punakha Dzong and Dzongs in General

» Bhutanese Bazams or Wooden Cantilever Bridges (Text) and their Development (Drawing)

» The new Bazam of the Punakha Dzong and ‘Pro Bhutan, Germany’ (Text) Protection of Bridge Tower against Floods (Drawing)

» Visit of two Portuguese Jesuit Patres in Bhutan in 1627
» Trekking , Himalaja, Umweltschutz

» Photos / Fotografie

» Entwicklungshilfe / Gesundheit / Erziehung